Durch den überraschend klaren 20:11-Heimsieg über die RG Waldkirch-Kollnau belegt der KSV Hofstetten nach Abschluss der Vorrunde Rang drei in der Ringer-Oberliga.

Die Staffel von Manuel Krämer und Hansi Megerle ließ dem Regionalliga-Absteiger in der Gemeindehalle vor über 400 Fans nicht den Hauch einer Chance. Warum der KSV-Sieg so deutlich ausfiel erläutert Hofstettens Bürgermeister Henry Heller - übrigens ein Kenner der Ringer-Szene - so: „Wir waren konditionell einfach stärker, Waldkirch war – bis auf den letzten Kampf – am Ende immer platt“. Damit lag der Hofstetter Amtschef völlig richtig, denn in den beiden Schwergewichtspaarungen, wo man die Gäste favorisieren musste, sorgte Markus J. Neumaier für eine Riesenüberraschung, als er Johann Jochim nach 0:1-Rückstand und 2:2 durch herrliche Schwunggriffe gegen Ende des Kampfes mit 10:2 Punkten auseinandernahm. Die drei Mannschaftspunkte hatte niemand auf der Rechnung des Hofstetters. Beispiel zwei war Dominik Volk. Sein Gegner Marcus Mickein führte schon 8:0 als Volk in der zweiten Hälfte des Duells auf 5:8 verkürzen konnte. Bereits auf der Überholspur liegend hätte er auf 7:8 heran kommen können, musste dabei aber in der roten Zone über seine Schulter abrollen, was Kampfrichter Alexander Ruf aus Schuttertal als vier für Mickein wertete. Trotzdem waren die Fans aus dem Häuschen, auch weil Fabian Hofer den starken Marcel Mickein - wahrlich kein Schlechter – mit 15:0 deklassierte. Hofstettens Nico Megerle – Schultersieger gegen Tolga Genc und Luca Lauble - wieder ohne Gegner - sowie ein glänzend aufgelegter Tobias Ringwald mit toller Technik gegen Michael Rieder sorgten für eine sensationelle 16:3-Führung. Die „Neun“ von Klaus Schenk hätte nun alle Duelle gewinnen müssen, um noch eine Sieg-Chance zu haben. Doch der wieselflinke Luca Megerle, der rund zehn Kilo weniger auf die Waage brachte als sein Kontrahent David Wehrle, machte den Gästen einen Strich durch die Rechnung. Megerle, ein absoluter Könner seines Fachs, triumphierte mit 6:1 Punkten. Davor schickte Florian Wölfle den guten Marcel Fehrenbach in einem packenden Fight mit 11:4 von der Matte. Den Fans wurde an diesem Abend Ringen vom Feinsten geboten, weshalb es am Schluss Standing-Ovation gab.

 

KSV Hofstetten  -  RG Waldkirch-Kollnau   20:11  

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Nico Megerle Tolga Genc 4:0 SS 6:0 01:04
Gr.-röm. 61 Luca Lauble   4:0 KL 0:0 00:00
Freistil 66A Tobias Ringwald Michael Rieder 1:0 PS 4:2 06:00
Gr.-röm. 66B Jan Bernartz Alexandru-Viorel Anton 0:4 SS 0:4 00:08
Freistil 75A Luca Megerle David Wehrle 2:0 PS 6:1 06:00
Gr.-röm. 75B Michael Volk Pajtim Sefaj 0:4 TÜ 1:17 04:15
Freistil 86A Florian Wölfle Marcel Fehrenbach 2:0 PS 11:4 06:00
Gr.-röm. 86B Fabian Hofer Marcel Mickein 4:0 TÜ 15:0 04:55
Freistil 98 Dominic Volk Marcus Mickein 0:3 PS 5:14 06:00
Gr.-röm. 130 Markus J. Neumaier Johann Jochim 3:0 PS 10:2 06:00

 

loader

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute48
GesternGestern285
Diese WocheDiese Woche333
Dieser MonatDieser Monat2971
GesamtGesamt320782
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill

Cookies

Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net