Der Oberliga-Fight des KSV Hofstetten gegen den KSK Furtwangen war nichts für schwache Nerven. Buchstäblich auf den letzten Drücker siegte die Staffel von Manuel Krämer und Hansi Megerle mit 16:14.

„Es wird heute spannend, und ich schätze dass jedes Team fünf Kampfe gewinnt“, so die Prognose von Hofstettens Greco-Trainer Manuel Krämer. Gleichbedeutend – wer die meisten Vierer abgibt, verliert, Und das war an diesem Abend der Regionalliga-Absteiger aus Furtwangen. Doch auch Manuel Krämer konnte den Kampfverlauf nicht vorhersehen. Die Gäste hatte wesentlich stärker ausgestellt als bei ihrer Heimniederlage gegen den KSV Haslach und die beiden Ersatzringer Arne Jöhnk und Phillipp Wolber aus der Mannschaft genommen. Dafür rückten Albert Qorraj und Fabian Kirner ins Team. Ein KSV-Sieg im Schwergewicht stand auf dem Wunschzettel des Hofstetter Trainergespanns, doch sowohl Dominic Volk gegen Jan Furtwängler als auch Markus J. Neumaier gegen Albert Qorraj verloren ihre Duelle, was den Gästen mit fünf Mannschaftspunkten in die Karten spielte. Zum Glück für den Tabellenzweiten deklassierte Nico Megerle im Greco-Stil den erfahrenen Raphael Reis, was man auch nicht unbedingt auf der Rechnung haben musste. Und weil Claudio Wernet gegen Ionut-Georgian Hamzu einen Vierer abgab, führten die Gäste nach vier Duellen mit 9:4. Zum Glück ist Luca Lauble wieder richtig fit, was er gegen Philipp Wolber in 58 Sekunden zeigte – nur noch 9:8 aus Sicht des KSK. Nach der Pause stockte den fast 400 Fans der Atem, als Florian Wölfle gegen Sascha Weinauge auf die Schultern musste. Wieder führten die Gäste mit fünf Punkten Vorsprung und schienen danach auf der Überholspur zu bleiben, denn Vincent Kirner führte gegen Marius Allgaier bis 21 Sekunden vor dem Gong mit 2:0. Die drohende Niederlage vor Augen „packte“ das Hofstetter Freistiltalent dann alles aus, machte vier Zweier in Folge und siegte mit 8:2 Punkten. Jetzt hielt es niemand mehr auf den Sitzen, zumal Patrick Neumaier in einem Klasse-Kampf Fabian Kirner nach zwei Minuten schulterte. Plötzlich führte Hofstetten mit 14:13 und nur noch zwei Duelle waren zu ringen. Jan Allgaier hielt sich anschließend tapfer gegen Mike Kromer und gab beim 3:4 nur einen Zähler ab - 14:14 - vor dem letzten Kampf. Und auch hier schien der KSK Furtwangen den KSV Hofstetten überholen zu können, weil Kevin Reuschling gegen Markus Neumaier mit 3:0 in Führung ging. Doch angefeuert aus 400 Kehlen wendete der „Berger-Markus“ das Blatt, machte aus dem 0:3 ein 13:4 und siegte mit 17:10 Punkten. Was für ein Abend und Ringer-Spektakel zugleich!

 

KSV Hofstetten  -  KSK Furtwangen   16:14

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Nico Megerle Raphael Reis 4:0 TÜ 15:0 03:54
Freistil 61 Claudio Wernet Ionut-Georgian Hamzu 0:4 TÜ 0:15 04:36
Gr.-röm. 66A Luca Lauble Philipp Wolber 4:0 TÜ 16:0 00:53
Freistil 66B Marius Allgaier Vincent Kirner 2:0 PS 8:2 06:00
Gr.-röm. 75A Jan Allgaier Mike Kromer 0:1 PS 3:4 06:00
Freistil 75B Markus Neumaier Kevin Reuschling 2:0 PS 17:10 06:00
Gr.-röm. 86A Patrick Neumaier Fabian Kirner 4:0 SS 2:0 02:10
Freistil 86B Florian Wölfle Sascha Weinauge 0:4 SS 0:4 01:03
Gr.-röm. 98 Markus J. Neumaier Albert Qorraj 0:3 PS 2:15 06:00
Freistil 130 Dominic Volk Jan Furtwängler 0:2 PS 1:6 06:00
loader

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute48
GesternGestern285
Diese WocheDiese Woche333
Dieser MonatDieser Monat2971
GesamtGesamt320782
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill

Cookies

Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net