Über 600 Fans wollten ihren KSV Hofstetten gegen den KSV Tennenbronn nochmals zu einem Sieg schreien, was mit dem deutlichen 21:12-Heimerfolg auch gelang.

Schon in der Vorrunde überraschte die Zehn von Mario Allgaier und Manuel Krämer in Tennenbronn mit einem 21:15-Sieg. Doch in der Rückrunde sind die Gäste normalerweise stärker, wie Ex-KSV-Trainer Wendelin Allgaier anmerkte. Allerdings fehlten dem Tabellendritten der Ringer-Regionalliga in Hofstetten mit Miroslav Geshev und Dimitar Kumchev die beiden überdurchschnittlich guten Ausländer in den schweren Gewichtsklassen. Auch ohne die beiden konnte Gästecoach Matthias Brenn sehr stark aufstellen, wodurch Hofstetten im »Freundschafts-Derby« richtig gefordert war. Kein Punkt wurde auf der Matte her geschenkt, was nicht erst im Duell der beiden aktuellen deutschen Juniorenmeister Patrick Neumaier und Maximilian Mond deutlich wurde. Hofstettens Vizeweltmeister gab alles und gewann am Ende vorzeitig mit 15:0. Zuvor hatten Julian Neumaier gegen Thorsten Götz und Stefan Grigorov gegen Julian Götz jeweils für einen Vierer gesorgt. Lucas Hein, der für den verletzten Mehmed Mehmed seine Regionalligapremiere feiern durfte, war dem Gäste-Ass David Brenn natürlich (noch) unterlegen. Der Schlüsselkampf des Abends folgte im fünften Duell zwischen Dominik Wölfle und Jens Staiger. Nach einem ersten Abtasten wollte Wölfle aus dem Stand ziehen, kam in die schlechtere Position und lag plötzlich in der Brücke. Doch mit einem Kraftakt konnte er den Griff seines Gegners übertragen, sodass jetzt Staiger unten lag und sich nicht mehr befreien konnte – Schultersieg zum 16:4-Halbzeitstand. Anschließend wehrte sich Claudius Allgaier gegen Luca Lehmann mit Erfolg und überließ dem Gast nur einen 0:5-Punktsieg. Die Krämer/Allgaier-Zehn war mit Blick auf das Restprogramm damit fast schon durch und hoffte nun auf Marius Allgaier gegen Mathias Schondelmaier. Der Hofstetter brillierte in diesem Kampf mit herrlichen Aushebern und machte sich mit dem 10:3 das wohl schönste Weihnachtsgeschenk selbst. Auf das Fest der Freude konnten sich nun fast alle einstellen – nur einer nicht, Mattenleiter Claudio Bibbo. Was ihn »geritten« hat, Allgaier mit einer Verwarnung in der letzten Sekunde des Duells zu bestrafen, weshalb für Tennenbronn noch das Unentschieden möglich war, konnte er selbst nicht beantworten. Und es kam noch schlimmer, denn im letzten Kampf des Abends zwischen Florian Wölfle und Timo-Marcel Nagel lag Bibbo mit seinen Wertungspunkten so daneben, dass er sich ein gellendes Pfeifkonzert der 600 aufgebrachten Fans anhören musste und zudem sogar von den Gästen ausgelacht wurde. „Einem Kampfrichter mit B-Lizenz darf so etwas einfach nicht passieren. Nicht auszudenken, wenn er für Deutschland international pfeift und sein Land blamiert“, kommentierte ein Ex-Titelträger Bibbos Auftritt in Hofstetten. Normalerweise hätte Florian Wölfle den Kampf gewonnen und nicht Nagel, doch das war den beiden Athleten egal, denn sie sorgten für beste Zuschauerunterhaltung und für packende Griffszenen. Der Ausgang dieses Duell war nicht mehr von Bedeutung, weil Fabian Hofer in einem mitreißenden Fight den starken Jonas Schondelmaier mit 10:2 bezwungen hatte. Jan Allgaier, der für den KSV Hofstetten immer wertvoller wird, bot dem übermächtigen Fabian Reiner – der Liga-Beste in seiner Gewichtsklasse, über fünf Minuten lang Paroli. Nach dem Ende feierten beide befreundeten Mannschaften den Ligaabschluss bei Freibier. Der KSV Hofstetten fuhr mit dem vierten Rang sein bisher bestes Ergebnis seit Zugehörigkeit der zweithöchsten Ringerklasse Deutschlands ein.

Die Kämpfe: KSV Hofstetten – KSV Tennenbronn 21:12 Claudio Bibbo

Gr.-röm.

57

Stefan Grigorov

Julian Götz

4:0

TÜ 16:0

03:25

Freistil

61

Lucas Hein

David Brenn

0:4

TÜ 0:16

01:27

Gr.-röm.

66

Dominik Wölfle

Jens Staiger

4:0

SS 2:2

01:11

Freistil

71

Marius Allgaier

Mathias Schondelmaier

2:0

PS 10:3

06:00

Gr.-röm.

75A

Jan Allgaier

Fabian Reiner

0:4

TÜ 0:16

04:55

Freistil

75B

Florian Wölfle

Timo-Marcel Nagel

0:2

PS 1:4

06:00

Gr.-röm.

80

Fabian Hofer

Jonas Schondelmaier

3:0

PS 10:2

06:00

Freistil

86

Claudius Allgaier

Luca Lehmann

0:2

PS 0:5

06:00

Gr.-röm.

98

Patrick Neumaier

Maximilian Mond

4:0

TÜ 15:0

04:11

Freistil

130

Julian Neumaier

Thorsten Götz

4:0

TÜ 15:0

04:04

loader

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute87
GesternGestern168
Diese WocheDiese Woche930
Dieser MonatDieser Monat2890
GesamtGesamt380566
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill

Cookies

Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net