150 Teilnehmer hatten am Sonntag zum 34. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten gemeldet, wo jeder Teilnehmer eine Urkunde mit nachhause nehmen durfte. Ex-KSV-Vorstand Franz Krämer sprach von einem tollen Turnier: „Wir hatten schon lange nicht mehr so viele Anmeldungen und technisch war viel Ansprechendes zu sehen“, Krämer führte weiter aus, dass früher auch Bambinis und E-Junioren am Start waren. Für die Vereine sei es aber wichtig höhere Jahrgänge unter Wettkampfbedingungen zu testen, weil diese Jahrgänge auch bei den Deutschen Meisterschaften an den Start gehen können. Immerhin darf angemerkt werden, dass dieses Turnier durchaus Bezirkspokal-Charakter wenn nicht mehr hatte. Für die jungen Athleten selbst war es schon Gänsehautstimmung, als sie in der Gemeindehatte Aufstellung nahmen und vorgestellt wurden. Immerhin waren 20 Vereine am Start. Auf drei Matten wurde dieses Mammut-Turnier abgewickelt.

Für den KSV war bei den C-Junioren in der Klasse bis 28 kg Paul Neumaier am Start, der mit Bronze belohnt wurde. Aaron Benz (31 kg) holte sogar Silber unter zehn Teilnehmern. Er verlor im Finale nur dem Lahrer Jason Keil und hatte zuvor alle seine Duelle gewonnen. Im Limit 41 kg belegte Torben Schmider Rang 11 unter 14 Nachwuchstalenten. Janis Nohe schaffte in der Klasse 54 kg Platz sieben, und den einzigen Titel für den KSV Hofstetten bei den C-Junioren schaffte Leon Hansmann. „Ein Medaillensatz ist hier für uns o.k., resümierte Michael Volk.

Für die Konkurrenz der D-Junioren hatte der KSV acht Nachwuchstalente am Start. Ein Titel blieb den KSV-Trainern zwar verwehrt, doch schaffte Toni Klausmann (36 kg) den Sprung auf das Silbertreppchen. Er unterlag nur dem Mühlenbacher Max Allgaier. Colin Wolff (42 kg) holte Bronze vor seinem Vereinskamerad Niel Hansmann. In den leichteren Gewichtsklassen 24 kg belegten die Hofstetter Teilnehmer Lukas Neumaier, Niklas Aberle und Sarah Klausmann die Plätze zehn, 13 und 16. Im Limit 29 kg schaffte Philipp Lehmann den Sprung auf Rang vier, während Theo Neumaier Zehnter wurde. Teilweise waren bis zu 20 Nachwuchsringer in den einzelnen Gewichtsklassen am Start, weshalb auch ein zehnter Rang außerordentlich gut ist.

Den Titel der Mannschaftswertung sicherte sich die RKG Freiburg 2000 vor dem ASV Vörstetten und den TuS Adelhausen. Auf den weiteren Plätzen folgten die RG Lahr, AB Aichhalden und der gastgebende KSV Hofstetten. Der KSV bedankt sich recht herzlich bei allen teilnehmenden Vereinen und vor allem auch bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Die Platzierungen der KSV Teilnehmer im Überblick:

D-Jugend:
10. Lukas Neumaier      (24 Kg)

13. Niklas Aberle           (24 Kg)
16. Sarah Klausmann    (24 Kg)
4. Philipp Lehmann        (29 Kg)
10. Theo Neumaier        (29 Kg)
2. Toni Klausmann        (36 Kg)
3. Collin Wolff              (42 Kg)
4. Niel Hansmann          (42 Kg)

C-Jugend:
3. Paul Neumaier           (28 Kg)

2. Aaron Benz               (31 Kg)
11. Torben Schmider     (41 Kg)
7. Jannis Nohe              (54 Kg)
1. Leon Hansmann        (67 Kg)

loader

Aktuell sind 344 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute41
GesternGestern140
Diese WocheDiese Woche1048
Dieser MonatDieser Monat2875
GesamtGesamt255483
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok